Die Batterie Fanfare kommt zum Datschkuchenfest am 16. September

Die Batterie Fanfare wurde 1985 gegründet, um anlässlich des 1986 in Saint Jean de Losne stattfindenden historischen Festes (mit Festumzug) „Fête de la Gallas“ (österreichischer General) eine eigene Musikformation zu haben. Das Fest geht auf die Belagerung von Saint Jean de Losne im Jahre 1636 (Dreißigjähriger Krieg) durch die österreichischen Truppen unter General Gallas zurück. Viele glückliche Umstände führten dazu, dass die Stadt der Belagerung statthalten konnte. Dieser Sieg über die Belagerer wird alle 50 Jahre ganz groß gefeiert, so wieder 2036.

Verständlich, dass die Stadtoberen den Wunsch äußerten, dazu eine eigene Musikformation zu haben. Monsieur Simon Mignot wurde also beauftragt, Musiker, Instrumente und ein zum historischen Fest passendes Kostüm zu finden. 5 Musiker waren auf Anhieb gefunden und kurzer Zeit fanden sich etwa 30 Musiker aus unserer Partnerstadt und der weiteren Umgebung zusammen, um sich musikalisch auf dieses einzigartige Fest vorzubereiten. Nach vielem Suchen wurde auch noch rechtzeitig das passende Kostüm gefunden: Die Musketiere von Saint Jean de Losne waren geboren. Und so standen sie auch bei der 50. Städtepartnerschaft (Jumelage) zwischen Saint Jean de Losne und Zell-Weierbach und zeitgleich der Beurkundung der Musikpartnerschaft zwischen der Batterie Fanfare und dem Musikverein Zell-Weierbach im Jahre 2014 auf der Bühne in unserer Abtsberghalle. Im Laufe der Zeit haben sie auch ihr Repertoire vielfältig erweitert, wie z. B. um Rock, Twist und auch Showmusik. Sie waren und sind gefragt bei Gedenkfeiern, Corsos, Patronatsfesten und großen Umzügen.

Im Lokalteil der Zeitung „Le Bien Public“ stand 2014 zu lesen: „Die Batterie Fanfare unserer Stadt und der Musikverein Zell-Weierbach haben am Samstag mit dem Segen von gewählten Vertretern beider Gemeinden den Partnerschaftsvertrag unterzeichnet.

Der Gedanke wurde 2012 von Pierre-Marie Gueritey und den Verantwortlichen der Batterie Fanfare geboren, als sie während der damaligen Jumelage einen Auftritt in Zell-Weierbach hatten. …

Der Abend (der 50. Jumelage) wurde folgerichtig fortgesetzt durch die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen den beiden (Musik-)Formationen durch Herbert Lenz und Vincent Jovignot. Seit den Verhandlungen und den Beziehungen zwischen den Verantwortlichen beider Formationen ist nach und nach alles abgesprochen worden, um das Eingehen der Partnerschaft zu organisieren. Zur 50. Jahrfeier der Jumelage der beiden Gemeinden eingeladen, hat die Batterie Fanfare (die Vereinspartnerschaft) durch das erneute Zusammenspielen mit der deutschen Vereinigung verwirklichen können, indem jene Lucie Jovignot (Chefin der Batterie Fanfare) die Ehre erwiesen haben, beide Musikformationen zu dirigieren. Die Unterschrift des Vertrages in gehöriger Form, hat am Samstagabend unter dem zufriedenen und wachsamen Auge der Verantwortlichen der Jumelage und mit dem Segen von zwei anwesenden Gemeindevorständen stattgefunden. … Die Batterie Fanfare und der Musikverein fügen sich in den Reigen der Feuerwehren beider Gemeinden ein, die seit vielen Jahren ihre Partnerschaft feiern.“

Wir freuen uns auf den Besuch unserer Freunde von der Batterie Fanfare auf unserem Datschkuchenfest am 16. September ab 16 Uhr. Die Batterie Fanfare wird mehrmals am Abend auftreten.