Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/13/d28186289/htdocs/clickandbuilds/MusikvereinZellWeierbach/wp-includes/post-template.php on line 284

Am Sonntag ist unser traditioneller Auftritt auf dem Ortenauer Weinfest

Der nächste Auftritt der Musikkapelle Zell-Weierbach ist an diesem Sonntag, 29. September, ab 17 Uhr beim Ortenauer Weinfest auf der Tribüne auf dem Marktplatz. Dirigent Johannes Kurz und die Musikerinnen und Musiker freuen sich auf diesen traditionellen Auftritt auf dem Ortenauer Weinfest und wollen wieder Stimmung und gute Laune bei den Weinfestbesuchern verbreiten. Heinz Schütz, unser Baritonist, E-Gitarrist und Ansager würde von der Musikbühne aus gerne wieder recht viele Zeller und Musikfreunde der Musikkapelle begrüßen. Kommen Sie zu unserem Auftritt, denn gemeinsam lässt sich es doch viel besser genießen und feiern.

Und wenn Sie auch groovige Musik mögen: Die Band „Flight Plan“, in der unser Schlagzeuger Andreas Königer mitspielt – aber erst nach unserem Auftritt – wird die Weinfestfreunde ab 18 Uhr auf dem Lindenplatz mit „ihrer „handgemachten“ Musik den Abend kurzweilig gestalten. Die Bandmitglieder benötigen dazu keine Computer und digitale Unterstützung, wenn sie Hits und Balladen bekannter Rock-, Pop- und Soulgrößen sowie eigene Songs widergeben. Lassen Sie sich von der markanten Musik von „Flight Plan“ anstecken und freuen Sie sich dann schon auf deren Auftritt bei unserem Weinfest rund ums Rathaus am Samstag, 11. Juli 2020.

Dass Kameradschaft im Musikverein Zell-Weierbach gerne gepflegt wird, egal ob nach den Proben, Auftritten oder bei eigens organisierten Ausflügen in die Ferne oder in der Heimat wie am letzten schönen Sommerwochenende, ist schon Jahrzehnte Tradition.

Dieses Mal haben Hannah Blattner, Johannes Kurz und Heinz Schütz die Initiative ergriffen und eine Wanderung in den hiesigen Reben mit Bayerischem Abschluss im Probelokal der Musikkapelle organisiert. Herrliches Spätsommerwetter bekamen sie gratis dazu, was die Stimmung unter den Musikerinnen, Musikern, Dirigent und Vorstandschaft mit Partner oder Familie natürlich sprichwörtlich noch mehr anheizte.

Erste Station der Wanderung war die Rammersweirer Weinflasche. Wilfried Ehrhard und Heinz Schütz, die die Stationsversorgung übernommen hatten, berichteten später: „Je näher die Musikergruppe zur Rammersweier Weinflasche kam, desto schneller war ihr Schritt, so schien es zumindest. Dabei ging es ja ganz gehörig bergan!“ Am Ziel winkte schließlich auch eine erste Belohnung: ein Zell-Weierbacher Grauburgunder trocken aus der 0,7l-Flasche. Ralf Vollmer, 2. Vorsitzender des Musikvereins Zell-Weierbach, war es, der gekonnt die Weine an dieser und den folgenden Stationen mit Informationen und launigen Worten vorstellte. Die Sonne „knallte“ dabei für diese Spätsommerzeit ganz gewaltig auf die Häupter der Wanderschar. Daher war es nicht verwunderlich, dass die Weinverkoster es an der sonnenüberfluteten Rammersweirer Flasche trotz des edlen Grauburgunders nicht lange aushielten und sich wieder auf den Weg machten.

Im kühlen Schatten der Schönstattkapelle und deren Randbäume angekommen, ließ sich der Durbacher Plauelrain Klingelberger Qualitätswein trocken aus der edlen Flasche super genießen und beehren – nachschenken war angesagt.

Wie es weiterging – ein nächstes Mal.

Ihr Musikverein Zell-Weierbach