Herzlich willkommen beim Zeller Datschkuchenfest

Diesen Samstag, 11. September, ist es (endlich) wieder so weit: Das Zeller Datschkuchenfest startet um 16 Uhr auf dem Rathausplatz (Schulstraße 1).

Wer kennt sie nicht und sehr viele mögen sie auch, die badischen Datschkuchen, im Holzofen gebacken und ofenfrisch serviert – hm, ein Genuss. Die von der Bäckerei Welling aus Brotteig hergestellten Teiglinge werden in einen mehr oder weniger runden Brotkuchen ausgewallt und gemäß Ihren zuvor angegebenen Wünschen mit Rahm, Speck und Zwiebeln oder in der vegetarischen Variante mit z. B. Paprika, Champignon und Käse belegt. Vielleicht mögen Sie den Datschkuchen auch wie früher vor 60 Jahren und mehr als Salzkuchen oder als reinen Rahmkuchen. Auch dafür hat das Küchenteam Gehör.

Wer’s lieber kalt mag, dem sei Wurstsalat, Straßburger oder Schwartenmagensalat mit Brot vom Küchenteam empfohlen.

Gerne halten wir auch Behältnisse bereit, damit Sie die Datschkuchen oder die angemachten Salate mitnehmen können.

Mit neuem Wein und Reißer scheint es ja auch zu klappen auf unserem Zeller Datschkuchenfest. Auch Rotwein, Müller-Thurgau oder ein trockener Klingelberger von der Weinmanufaktur Gengenbach·Offenburg passen sehr gut zum Essensangebot. Wir haben auch wieder vom Fass das süffige Engelbräu Export aus Rastatt und das Waldhaus Weizen in der Flasche auf der Preisliste wie auch verschiedene alkoholfreie Durstlöscher. Für die Weinliebhaber haben die Vorsitzenden zudem für dieses Fest den Grauburgunder und den Cabernet Dorsa in der 0,75-Liter-Flasche ausgewählt.

Corona bedingt gibt es auf dem Zeller Datschkuchenfest keine Selbstbedienung – ausgenommen beim Datschkuchen. Das geht aus organisatorischen Gründen nicht. Hier bitten wir Sie unter Einhaltung der Abstandsregelung und mit Mund- und Nasenschutz (wie auch, wenn Sie sich sonst auf dem Festplatz bewegen), die Bestellung und das Abholen selbst zu übernehmen. Für alles andere stehen „unsere“ beiden bewährten Bedienungen für Ihre Bestellung bereit.

Grundsätzlich gilt bei unserem Fest die 3-G-Regelung, d. h. der Nachweis über geimpft, genesen oder getestet ist erforderlich und der Aufenthalt auf dem Zeller Datschkuchenfest zeigen Sie per Luca-App oder handschriftlich auf einem vorbereiteten Formular (das nach 4 Wochen vernichtet wird) nach. Dafür gibt es zentral in der Linie Rathausgasse einen Empfang und danach können Sie abstandsgerecht zu nicht zu Ihnen Gehörenden einen Platz auf dem Rathausplatz oder alten Schulhof auswählen.

Vergangenes Wochenende, von Freitag bis Montag, haben Musikerinnen und Musiker beim Weinpicknick der Weinmanufaktur Gengenbach·Offenburg die Getränkebewirtung, den Auf- und Abbau des Picknickplatzes sowie auch die Einlasskontrolle und den Hygienedienst selbstlos übernommen. Der Musikverein erhält im Gegenzug für diesen Service eine entsprechende Spende überreicht, die der Vereinskasse gut tut. Es hat bei dem tollen Wochenendwetter allen viel Spaß gemacht, wenn es auch deswegen nicht bei 21 Uhr mit dem Festende geblieben ist. Wir danken allen Musikkameraden, die ihre Freizeit zu Gunsten des Musikvereins hier eingesetzt haben.

Und jetzt helfen wieder alle mit beim Zeller Datschkuchenfest und wollen Ihnen auch hier Freude und Unterhaltung bieten.

Herzlich willkommen beim beliebten Zeller Datschkuchenfest!

Ihr Musikverein Zell-Weierbach

Empfohlene Beiträge