Ein passendes Ostergeschenk für Sie – Eintrittskarten für unser Konzert

Am Samstag, 7. Mai, ist unser traditionelles Frühjahrskonzert in der Abtsberghalle. Und dazu haben wir eine passende Geschenkidee zu Ostern: Verschenken Sie Eintrittskarten zu unserem Frühjahrskonzert an Ihr Lieben zum Vorverkaufspreis von 8 €. In unserem musikalischen Frühjahrsstrauß haben wir bestimmt für jeden etwas dabei, ob Musik der Frühzeit, des Barock oder der Moderne. Wir wollen Ihnen auch sagen, bei uns haben Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren freien Eintritt und Studenten erhalten an der Abendkasse Karten zu 5 €. Unsere Vorverkaufsstellen sind die Vinothek in der Schulstraße, die Postagentur Junker, die Volksbank – die Gestalterbank in der Moltkestraße, das Café Rebland See an ihren Öffnungstagen und natürlich sind auch unsere Musiker und Musikerinnen Ansprechpartner. Die Karten sind voraussichtlich ab diesem Samstag erhältlich. Wir würden uns freuen, wenn Sie regen Gebrauch davon machen – Ihre Eintrittskarten unterstützen uns und unsere vielseitige Arbeit an Jugend, Erwachsene und an der Musik.

In unserer Jahreshauptversammlung vergangenen Donnerstag sind Ralf Vollmer – bereits 19 Jahre im Amt – zum wiederholten Male zum 2. Vorsitzenden und Musikervorstand gewählt  sowie Georg Königer als Schriftführer bestätigt worden. Als Beisitzer sind Sabine Meehan, Hannah Blattner, Armin Friemelt, Johannes Kurz wieder- sowie unser Aktiver, Thorsten Groß, neu gewählt worden. Auch die Kassenprüfer Kathleen Königer und Thorsten Litterst haben sich wiederwählen lassen. Wir danken allen, die sich für den Musikverein Zell-Weierbach aktiv in der Vereinsarbeit einsetzen ganz herzlich und wünschen ihnen viel Glück im Tun. Ganz herzlich danken wir auch Elisabeth Abele, Geschäftsführerin der Fa. Kälble, für 14 Jahre konstruktive Mitarbeit im Verwaltungsgremium des Musikvereins und für die Planung und Erstellung der neuen Festbühne am Rathausplatz.

Auch wenn wegen des Corona Lockdowns bis Ende Mai 2021 Dirigent Johannes Kurz und Vizedirigentin Hannah Blattner nicht öffentlich wirksam sein konnten, waren sie sehr aktiv. Sie bereiteten das Polka-Projekt vor und waren kreativ bei der Entwicklung von Auftrittsmöglichkeiten, Probeablauf unter Corona-Regeln und bei der Wahl der Musikstücke. Somit war für den Probewiederstart alles bestens vorbereitet und die Auftrittsziele, das Herbstliches Frühjahrskonzert im Oktober, der Gedenkgottesdienst im November und die weihnachtliche Einstimmung im Dorf, konnten unmittelbar angegangen werden. Danke.

Ralf Vollmer, 2. Vorsitzender und Musikervorstand informierte die Versammlungsteilnehmer, dass die Beschaffung von neuen Trachten (Brusttuch und Jacken) dringlich ansteht sowohl teilweise für die bereits Aktiven wie auch für die 12 Neuzugänge seit 2021. Trachtenkleidung ist teuer. Ralf Vollmer und wir alle hegen Hoffnung, dass uns diesbezüglich Spender und Sponsoren helfend unter die Arme greifen und die Beschaffung sich auch in einem höheren Vereinszuschuss der Ortsverwaltung niederschlagen wird. Des Weiteren berichtet er, die Konzertvorbereitung für das Frühjahrskonzert’22 ist in vollem Gange und bestimmt wird bei den Musikstücken für jeden etwas dabei sein. Er bedankte sich bei den 5 auswärtigen Musikerinnen und Musikern (Freiburg, Hornberg, Kippenheim und Ichenheim)  für ihre Musikverbundenheit mit der Musikkapelle Zell-Weierbach. Sie bekommen einen Obolus für die Spritkosten. Auch bei Heinz Schütz bedankte er sich, auch wenn dieser 2021 als Ansager leider nicht aktiv werden konnte.

Sabine Meehan vom Jugendteam berichtete über 33 Blockflötenkinder und 16 Musikschulschüler. Die Suche im Herbst nach einem neuen Dirigenten für unser Jugendorchester SoundFabrik verlief leider ergebnislos. Deshalb kreierte das Jugendteam die Idee, den 5 Jungmusikern ein Probeschnuppern bei unserer Musikkapelle anzubieten, das bei den Jugendlichen sehr gut angekommen war. Erleichtert hat dies ihnen die Treffen vor den Musikproben, wo sie mit Sabine Meehan Weihnachtslieder einstudierten.

Das Resümee von Sabine Meehan und Katrin Schröder, die das Jugendteam bilden: „Das Weihnachtsliederspielen an der Springmatt am 19.12.2021 machte allen Spaß, auch wenn es dabei wirklich sehr kalt war. Die Jungmusiker bekamen viel Lob und Anerkennung, weil sie so schnell in den Proben richtig mitspielen konnten.“

Ihr Musikverein Zell-Weierbach

Empfohlene Beiträge