Dank der großen Abtsberghalle können wir auf das Frühjahrskonzert proben

Seit nunmehr einem Monat lernen wir das Frühjahrskonzert 2022 kennen und sind feste dabei, die einzelnen Musikstücke einzustudieren – und das mit entsprechendem Abstand in der Abtsberghalle. Herzlichen Dank an die Ortsverwaltung für das große Entgegenkommen.

Monate im Vorfeld hat sich schon unser Dirigent, Johannes Kurz, viele Gedanken über  dieses Frühjahrskonzert 2022 gemacht. Zum einen haben wir ja für das Frühjahrskonzert 2020 bereits die meisten Musikstücke beschafft gehabt, ehe der erste große Corona Lockdown erlassen worden ist. In das letztjährige Herbstliche Frühjahrskonzert am 16. Oktober hat er zum Beispiel den Marsch „Hochheidecksburg“ übernommen. Auch im diesjährigen Frühjahrskonzert hat Johannes Kurz drei Stücke aus der Programmfolge von 2020, die zum Thema „Großbritannien“ passen, eingeflochten: den Marsch „Pomp and Circumstance No. 4“, „Lord Tullamore“ und „Don’t stop me now“ von Freddie Mercury und der britischen Rockband „Queen“.

Zum anderen hat unser Dirigent Johannes Kurz bei den Überlegungen für den Schwierigkeitsgrad der Musikstücke für das Konzertprogramm 2022 auch die nunmehr bereits fast 2 Jahre andauernde Corona Pandemie  mit ihren Lockdowns  und den damit einhergehenden Probestopps berücksichtigen müssen. Diese Zeit hat die Fingerfertigkeit, das Können, den Ansatz und auch das musikalische Gedächtnis  und Erinnerungsvermögen angekratzt. Nicht umsonst hat Johannes Kurz nach diesen verschiedenen Lockdowns immer wieder klein anfangen müssen, um alle Musikerinnen und Musiker „abzuholen“ und um sie wieder an die Zeit von vor März 2020 heranzuführen.

Bereits nach der 3. Probe für das anstehende Frühjahrskonzert 2022 stellte Johannes Kurz mit sichtlicher Freude fest: „Ich höre bereits wieder Anklänge an die früheren Zeiten – danke liebe Musikerinnen und Musiker!“ Es bewahrheitet sich also wieder, dass das Erlernte im Gehirn vielleicht etwas „abseits gerutscht“ ist, aber sobald Fragen an das Gehirn gesendet werden, ist das Können wieder schnell parat und kommt wieder auf die „Prioritätenliste“. Die Abwandlung der Volksweisheit zu „Was Hänschen lernt, verlernt Hans nimmer mehr!“ gilt auch für uns Musikerinnen und Musiker.

Mit seinem Können und im Studiengang „Dirigent“ erarbeiteten und erfahrenen Wissen gelingt es Johannes Kurz, unsere Gehirnwindungen wieder zu aktivieren, die Aufmerksamkeit zu wecken und uns zu motivieren. Uns macht es wieder toll Spaß, das gemeinsame Musizieren und das beisammen Sein.

Wir freuen uns auch auf unsere Musikfreunde, die immer wieder gerne bei uns sind und auf das Konzert hin mitproben, um ebenfalls aus Spaß an der Musik zum Gelingen unseres Frühjahrskonzerts 2022 beizutragen.

Lassen Sie sich überraschen, welchen schönen Melodienstrauß unsere Musikkapelle Zell-Weierbach mit Johannes Kurz am Dirigentenpult am Samstag, den 7. Mai, Ihnen am Vortag zum Muttertag von der Bühne der Abtsberghalle aus „überreichen“ will.

Ihr Musikverein Zell-Weierbach

Empfohlene Beiträge