Nach dem Probenwochenende topfit für das Frühjahrskonzert am Samstag 21. März

Bei einem langen Probenwochenende von Freitag 6. bis Montag 9. März haben sich die Musiker des Zell-Weierbacher Musikvereins intensiv auf das Frühjahrskonzert am 21. März 2015 um 19:30 Uhr in der Abtsberghalle vorbereitet. Vor allem die Detailarbeit in den einzelnen Registern habe sehr viel gebracht, berichten die Musiker. Auch die Solisten konnten sich unter optimalen Bedingung vorbereiten.

Axel Siefert feilte an seinem Solo „Bésame Mucho“, der weithin bekannten südamerikanischen Liebeserklärung, die in der deutschen Fassung „Küss mich, küss mich“ heißt. Im Latino- und Tangorhythmus wird sich Axel Siefert in die Herzen der Konzertbesucher spielen.

Auch das technisch anspruchsvollste Musikstück des Konzertabends, die Ouvertüre zur Operette „Wiener Blut“ von Johann Strauß Sohn, befinde sich „auf der Zielgeraden“.

Mit dem „Graf Zeppelin-Marsch“ von Carl Teike steht auch ein echter Klassiker auf dem Programm. Gustav Kornmeier, mit beinahe 79 Lenzen der älteste Musiker, der es gleichwohl noch gerne mit den Jüngeren im Tenorhornsatz aufnimmt, erinnerte sich am Montagabend: „Früeger hab“ ich den Marsch uswendig blose un kei Note dezu brucht!“

Auch George Gershwin bekunden die Zell-Weierbacher in einem großen Medley ihren Respekt. Dirigent Johannes Kurz hat einige Wiederholungszeichen in die Songs eingebaut, damit die Zuhörer von den beliebtesten Melodien besonders viel haben. Auch die Filmmelodie zum James-Bond-Film „Skyfall“ wird am 21. März erklingen.

Beim langen Probenwochenende kam auch die Kameradschaft nicht zu kurz. Alle trugen zum Buffett bei und am Freitag fand zur Erinnerung an die Partnerschaft mit der Batterie Fanfare aus Saint-Jean-de-Losne ein französischer Abend statt, bei dem die Drei-Liter-Rotweinflasche aus dem Burgund geleert wurde. Vorverkaufsstellen sind die Bäckerei Häfner und die Postagentur Junker (Vorverkaufspreis 8 Euro).

Eintrittskarten können auch an der Abendkasse hinterlegt werden.

probewochenende15

Empfohlene Beiträge