Herbert Lenz zum Vorsitzenden wiedergewählt

Letzte Woche Donnerstag fand die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Zell-Weierbach im Heimatsaal der Vinothek Zeller Abtsberg statt.

Als Vorsitzender des Musikvereins begrüßte Herbert Lenz die Vereinsmitglieder, Gäste sowie Ortsvorsteher Willi Wunsch. Im vergangenen Jahr sind 6 Vereinsmitglieder verstorben zu deren Ehre sich alle erhoben und die Musikkapelle das Kameradenlied intonierte.

In seinem Rechenschaftsbericht teilte Herbert Lenz den Anwesenden mit, dass die Musiker den Probetag seit Mai von Freitag auf den Mittwoch verlegt haben, damit sie weiterhin mit Johannes Kurz als Dirigenten zusammenarbeiten können. Johannes Kurz hat bei der Stadt Hornberg die Leitung der Musikschule sowie der Stadtkapelle Hornberg, die ebenfalls freitags probt, übernommen. Ein Meilenstein war auch die Gründung des vereinseigenen Jugendorchesters SoundFabrik am 9.11.2019, berichtete Herbert Lenz weiter. Sabine Meehan, die für den Musikverein viele Jahre lang die Blockflötenausbildung verantwortete und selbst in der Musikkapelle spielt, wird bis April unser Jugendorchester SoundFabrik leiten und das erste Konzert dieser jungen Formation einstudieren. Zu diesem Premiere-Konzert des Jugendorchesters SoundFabrik laden wir Sie ganz herzlich auf Sonntag, 29. März, in den großen Saal des Pfarrzentrums ein, Beginn 16 Uhr.

Nachdem klar ist, dass die Feuerwehr ein neues, verkehrsgünstiger gelegenes Domizil erhalten wird, so hat der Vorsitzende informiert, wünschen wir uns dann vom Musikverein Zell-Weierbach einen Umzug in das bisherige Feuerwehrhaus. Dies haben die Vorstandschaft in einem Schreiben an Oberbürgermeister Marco Steffens und an den Ortsvorsteher Willi Wunsch so begründet: Der Musikverein nutzt den Festplatz am Rathaus bei zwei beliebten Festen. Der Verein braucht weitere Unterrichtsräume, um parallel musikalische Ausbildung anbieten zu können. Die Bläserklassen, das Jugendorchester SoundFabrik und die Musikkapelle Zell-Weieierbach benötigen einen größeren Proberaum, der akustisch mehr hergibt.

Der Vorsitzende, Herbert Lenz, freut sich gemeinsam mit den Musikern auf die Einladung der Batterie Fanfare zum 50. Jubiläum des Festes Pardon des Mariniers am 20. und 21. Juni und dem kameradschaftlichen Zusammensein in Saint Jean de Losne. Zum Abschluss bedankte sich Herbert Lenz bei allen Aktiven, dem Helferkreis wie auch bei den Spendern und Sponsoren.

In seinem Bericht als Schriftführer ging Georg Königer kurz auf die 7 Sitzungen des Verwaltungsgremiums ein und erwähnte insbesondere das geänderte Konzept beim Weinfest rund ums Rathaus am Samstagabend – eine Musikkapelle bringt Blasmusik auf die Bühne und danach spielt eine Band bis Mitternacht – ist 2019 sehr gut angelaufen mit der Musikkapelle Kippenheim und dem Rock Duo Frankenwolf. Andreas Königer hat zum Jubiläumskonzert der Musikkapelle Zell-Weierbach viel Neues in die Dekoration der Abtsberghalle eingebracht. Dabei hat er die Kohlezeichnungen von Musikern an verschiedenen Instrumenten unseres Musikers Hans Fey auf Banner übertragen, die die hohen Wände der Abtsberghalle schon gleich Mal heimeliger erscheinen ließen. Verschiedene weitere Anschaffungen für Konzert und Feste hat das Gremium beschlossen und umgesetzt. Auch eine neue, einfach aufzuschlagende Festplatzbühne war Dauerthema in den Sitzungen.

Über Statistik wusste der Schriftführer einiges zu berichten: 14 Mal hat die Musikkapelle aufgespielt, z. B. beim Frühjahrskonzert, bei 3 kirchlichen Anlässen und bei 8 Unterhaltungskonzerten. Die Bläserklasse ’17 hatte ihren großen Auftritt beim Jugend-Event im Mai und zum ersten Mal ist das Jugendorchester SoundFabrik auf dem Offenburger Weihnachtsmarkt im Dezember mit großer Bewunderung aufgetreten. Das Bläserquartett der Musikkapelle hatte 8 Anlässe zum Aufspielen. Beim St. Martinsumzug des Lohkindergartens beteiligte sich der Musikverein. Die lange Tradition der Burschelweihnacht haben einige Musiker mit weihnachtlichen Klängen weitergeführt. Bei 8 Anlässen des Musikvereins haben Helferinnen und Helfer unseren Verein tatkräftig unterstützt.

Zum Jahresende 2019 hatte der Musikverein Zell-Weierbach 386 Mitglieder. Davon waren 93 aktive Mitglieder (Musiker, Auszubildende und Vorstandschaft), 205 passive Mitglieder und 88 Ehrenmitglieder.

Mit einem kurzen Ausblick auf ein spannendes Jahr 2020 mit einem melodiösen Frühjahrskonzert, den 3 Vereinsfesten und weiteren Aktivitäten und der Bitte an alle, den Musikverein Zell-Weierbach zu unterstützen und dabei zu sein, schloss der Schriftführerbericht.

Auf dem Foto sehen Sie die vielen Helfer in den Reihen der Musiker ohne die ein Verein nicht gedeihen kann. Sie erhielten ein Dankeschön überreicht.

Ihr Musikverein Zell-Weierbach

Empfohlene Beiträge