Die Spende tut dem Förderverein Pflasterstube Ortenau gut


Vergangenen Freitag war es so weit. Alle Beteiligten hatten Zeit für die Spendenübergabe an den Förderverein Pflasterstube Ortenau e. V., vertreten durch deren Vorsitzenden, Dr. Axel Richter und an unser Jugendteam, vertreten durch Katrin Schröder.
Ralf Vollmer, stellvertretend für unseren Vorsitzenden, Herbert Lenz, und Cedric Schwerdtfeger als Vertreter von MessingLiebe freuten sich, Dr. Axel Richter und Katrin Schröder symbolisch die beim Kirchenkonzert am 30. Oktober von den begeisterten Kirchenbesuchern eingegangen Spenden zu übergeben. Von den nahezu 1.000 € an Spendengeldern übergaben der Musikverein Zell-Weierbach und MessingLiebe der Pflasterstube Ortenau 500 € zu deren Verwendung und den restlichen Spendenbetrag an das Jugendteam des Musikvereins Zell-Weierbach. Davon wurden bereits die Bläserklassennotenschulen für die 11 Mädchen und Jungs der Bläserklasse ’22 beschafft.
Dr. Axel Richter war voll Freude, dass durch unsere Konzertaktion die Pflasterstube Ortenau wieder in den Blickpunkt rückt. Er berichtete uns über den Förderkreis Pflasterstube Ortenau:
Im Sommer 1999 wurde der Wohnungslose Wilhelm Rosenberg nach langen Wanderjahren im St. Ursulaheim aufgenommen, Der ehemalige Altenpfleger erkannte dort sehr schnell die medizinische Unterversorgung der dortigen Bewohner und begann zu helfen. Als aber immer mehr die medizinischen Anforderungen zunahmen, suchte er das Gespräch mit dem damaligen Hausarzt Dr. Rolf Geiger. Dieser erkannte die dringende Notwendigkeit mit fachlicher Hilfe ihn zu unterstützen. Die Schaffung der Pflasterstube war geboren.
Darauf zurückzuführen ist die Gründung des Fördervereins Pflasterstube im St. Ursulaheim e. V. im November 2007. Im Februar 2013 gibt Dr. Geiger den Vorsitz ab und wird Ehrenvorsitzender. Dr. Axel Richter wird sein Nachfolger.
In der Folgezeit werden 3 Mitarbeiterinnen eingestellt, die mittels der Spenden bezahlt werden können. Ihre Aufgaben sind z. B. Erste Hilfe leisten, Hinweise, Anleitung und gegebenenfalls Hilfe bei der persönlichen Hygiene geben, Krankheitssymptome erkennen und auf Krankheiten aufmerksam machen, überreden zu Behandlungen, vereinbaren von Arztterminen, begleiten zum Arzt und in die Ambulanzen, verständlich machen der Behandlung und überreden dazu, sorgfältiges Richten und Ausgeben der verordneten Medikamente, Wundverbände anlegen, Besuche im Krankenhaus, immer wieder Gespräche führen und zu gemeinsamen Gesprächen zum Aufbau von gegenseitigem Vertrauen auffordern.
Der Förderverein bezahlt bei verordneten Rezepten die gesetzliche Zuzahlung für Medikamente, Verbandsmaterial, Heil- und Hilfsmittel, finanziert notwendige Fahrten zu Ärzten und Kliniken, bezahlt einfache Brillen für Sehbehinderte. Für chronisch Kranke übernimmt er Organisation und Finanzierung einer Vorabbefreiung von den gesetzlichen Zuzahlungen und bei nicht versicherten übernimmt er, soweit dringend notwendig, die Kosten für Diagnostik und Therapie.
Erfreulicherweise erklärten sich bald ehrenamtlich tätige Ärztinnen und Ärzte bereit bei den immer zunehmenden Medizinischen Aufgaben zu helfen.
In Offenburg werden in der Wärmestube und In der Ambulanz der Pflasterstube im St. Ursulaheim Sprechstunden von 3 Ärztinnen im Wechsel angeboten. In der Tagesstätte Kehl eine Ärztin und ein Arzt. In Achern kümmert sich ein Arzt um die Bewohner der Notunterkunft an der Bergstraße. In Offenburg hilft eine berufstätige Frauenärztin und in Kehl eine berufstätige Radiologin.
Eine große und sicher nicht alltägliche Hilfe bedeutet, dass sich sechs niedergelassene Hausärzte in Offenburg untereinander vereinbart haben im wöchentlichen Wechsel obdachlose Patienten rasch ärztlich zu versorgen und haben dafür sogar einen Dienstplan entworfen.
Die Zusammenarbeit mit Ämtern, der Caritas, der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe und mit vielen anderen Stellen ist zwar zeitraubend, aber unerlässlich.
Die Ausweitung der Aktivitäten auch in die anderen großen Kreisstädte des Ortenaukreises wurde im Mai 2021 durch die Namensänderung zu „Förderverein Pflasterstube Ortenau e.V. „deutlich gemacht.
Wir freuen uns seitens des Musikvereins sehr, dass wir den Förderverein Pflasterstube Ortenau dank Ihrer Spenden so unterstützen können.
Ihr Musikverein Zell-Weierbach

Empfohlene Beiträge