Das Piratenfest – ein großes Lob der Eltern an Dagmar Reister

Am letzten Samstag haben Dagmar Reister und ihre Blockflötenkinder zum Piratenfest auf den Schulhof der Weingartenschule eingeladen. 31 der über 40 Flötenkinder und ihre Eltern mit Omas, Opas und Geschwistern zusammen mit weiteren Musikerinnen und Musikern haben sich um 17 Uhr zu dieser Premiere beim Musikverein Zell-Weierbach auf dem ruhigen, von 3 Seiten geschützten Schulhof getroffen. Aber das Wetter machte an diesem Abend ganz toll mit.

Die 31 Flötenkinder waren mit großem Eifer und Begeisterung dabei. Bei drei Musikstücken wurden sie von zwei Querflöten und einer Klarinette unterstützt. Traditionelle Melodien über Seefahrer, Wasser und Piraten waren es, die die Kinder mit dem ihnen eigenen großen Eifer und mit viel Spielfreude den Eltern und den zahlreichen weiteren Gästen vorgetragen haben. Dabei war der Hit bei den Kindern das rhythmisch sehr einprägsame Stück mit dem Titel „Piratenschlacht“, bearbeitet von ihrer Lehrerin, mit einer Variation aus Greensleeves als Meereswellen. Dieses Stück wurde von den Kindern so begeistert aufgenommen, dass es einige sogar noch am Schluss der Veranstaltung in Eigenregie immer und immer wieder gespielt haben.

Nach dem Auftritt der Blockflötenkinder und Musikanten luden Dagmar Reister und ihr Helferteam die Flötenkinder samt ihrer Geschwister zu einer Schatzsuche in Form eines Geländespiels ein. An verschiedenen Stationen waren Rätsel zum Thema Piraten zu lösen, jeweils einer Frage für die Älteren und einer Frage für die Jüngeren. Die Kleinen mussten zum Beispiel folgende schwierige Frage lösen: „Schossen die Piraten mit Kartoffelknödeln?“ An der letzten Station wurden die „Piraten“ am Ende ihrer Kaperfahrt mit einer großen Kugel Eis belohnt.

Die Eltern, Kinder, Omas, Opas und viele andere Besucher des Piratenfestes waren sich einig, dass die Idee des Piratenfestes ein voller Erfolg war. Alle fühlten sich wohl und es gab sehr viel Lob für Dagmar Reister als Blockflötenlehrerin und für ihre Arbeit mit den Kindern.

Auch der Musikverein Zell-Weierbach mit dem Vorsitzenden Herbert Lenz bedankte sich herzlich bei den vielen jungen Musiktalenten für ihre tollen musikalischen Vorträge, bei den Eltern, die für ein vielseitiges Kaltes Büffet gesorgt haben, bei Dagmar Reister und den freiwilligen Helferinnen und Helfern für das großartige Engagement für und bei diesem Piratenfest.

Dank der Unterstützung der Eltern war um halb neun alles wieder aufgeräumt und ein langer, interessanter Fußballkrimi zwischen Italien und Deutschland konnte beginnen.

Empfohlene Beiträge