In einer Woche: Das Frühjahrskonzert des Musikvereins Zell-Weierbach

Ja, am nächsten Samstag, dem 7. Mai, um 19.30 Uhr ist es so weit. In der gut besetzten Abtsberghalle warten Sie als Konzertbesucher die letzten Augenblicke, ehe „der Vorhang fällt“. Im Programmheft, das haben Sie bereits festgestellt, ist bei den Titeln der Musikstücke kein einziges deutsches Wort zu finden – alles ist in Englisch geschrieben. Ob das sein muss, denken Sie vielleicht? „Ein eindeutiges Ja“, würde Johannes Kurz, unser Dirigent, in diesem Fall antworten, denn unser diesjähriges Frühjahrskonzert hat zum ersten Mal ein Motto, nämlich „Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland“.

Nun geht die Tür auf, die mehr als 40 Musikerinnen und Musiker betreten satzweise die Bühne des „Konzerttempels“ von Zell-Weierbach, nehmen Platz und warten auch Augenblicke. Dann aber: Majestätisch schreitet der Chef des Blasorchesters, Johannes Kurz, die Bühnentreppe hinauf und alle Musikanten erheben sich zur Begrüßung. Sie zeigen ihr schönstes Lächeln – die Nervosität sinkt beim Anblick des in sich ruhenden Chefs und die Konzentration steigt und steigt. Das königliche, majestätische Konzert im wahrsten Sinne der Musik kann beginnen.

Es braucht ein wenig Fantasie, aber Musikliebhaber haben die eh, sich vorzustellen, dass gerade in dem Augenblick, in dem Landsknechts Trommel ertönen, sich König Henry (Heinrich) VIII. von England (1491 – 1547) – bekannt durch die Abspaltung vom römischen Glauben und seiner 6 Ehen – durch die Mitte der Musikliebhaber zur Konzertbühne schreitet und sich dort in seiner majestätischen Tudorkleidung aufbaut, um seine Komposition, die Ballade „Pastime With Good Company“ selbst zu dirigieren. Die Melodie geht gleich ins Ohr und wird im Orchester immer wieder anderen Registern weitergereicht und anders untermalt. König Heinrich VIII. nimmt dann noch den begeisterten Beifall der Konzertbesucher mit stolz geschwellter Brust entgegen und begibt sich dann unter die Gäste. Johannes Kurz übernimmt nun den Taktstock und beehrt das Königshaus der Tudor mit dem berühmten Marsch „Pomp and Circumstance No. 4“, den Sie sicherlich alle mitpfeifen und mitsingen könnten. Als nächstes führt Sie die Musikkapelle Zell-Weierbach in die Anfänge der aufgeschriebenen englischen Volksmusik (Folksongs) zurück, zu „Greensleeves“. Auch hier wird das Thema variantenreich zwischen den einzelnen Registern hin- und hergereicht.

Mit „Rule Britannia“ kommt noch so ein königliches Musikstück auf die Bühne, komponiert von Richard Wagner. ‚Rule Britannia!‘ ist ein patriotisches Lied aus dem höfischen Maskenspiel (Vorfahr der barocken Oper in England) namens „Alfred“ (1740). Dieses Lied avancierte zur „inoffiziellen Nationalhymne“ von Großbritannien. Das Lied gehört zum „Muss“ der Londoner Last Night of the Proms, eine bekannte, traditionelle Sommerkonzertreihe in London mit klassischer Musik. Richard Wagner hat dieses patriotische Lied zu einer Ouvertüre inspiriert, die er 1837 in Königsberg fertigstellte. Aber erst 1905 kam diese Ouvertüre in Großbritannien zur Erstaufführung in einer bearbeiteten Version.

Ehe die Musikkapelle Zell-Weierbach zum Schlusspunkt des 1. Teils des Konzerts mit „Lord Tullamore“, einer Originalkomposition von Carl Wittock,  kommt, werden Bernd Dufner für 50 Jahre sowie Rosi Friemelt und Ralf Vollmer für 40 Jahre aktives Musizieren geehrt werden.

Dann geht es in die verdiente Pause. An den Ständen bieten wir belegte Laugenstangen, Weine und Sekt der Weinmanufaktur Gengenbach·Offenburg, Bier und Alkoholfreies an. Gerne laden wir Sie auch bei Bewirtung zum Verweilen bei uns nach dem Konzert ein.

Die Vorverkaufsstellen Beratungscenter Oststadt (Moltkestraße) der Volksbank – Die Gestalterbank, die Postagentur Konstanzer, das Rebland Café See (Do. – So.) und die Vinothek Offenburger Rebland halten Eintrittskarten im Vorverkauf zu 8 € (Abendkasse 10 €) bereit. Studenten und Schüler zahlen 5 € (nur an der Abendkasse). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben bei uns freien Eintritt. Oder lassen Sie sich die Karten an der Abendkasse hinterlegen (Tel. 0781/38910).

 Genießen Sie mit viel Vorfreude ein zum Eintrittspreis gehörendes Glas Prinz Offo-Sekt der Weinmanufaktur Gengenbach·Offenburg im Foyer der Abtsberghalle und steigern Sie dabei Ihre Vorfreude auf das Frühjahrskonzert.

Ihr Musikverein Zell-Weierbach

Empfohlene Beiträge