Herzlich willkommen bei unserem Sonntagskonzert bei freiem Eintritt

An diesem Sonntag, 26. Juli, wollen wir Ihnen um 11 Uhr gerne zeigen, was wir in den Wochen seit Ende Mai in Ensembles gelernt haben und dass wir auch als Musikkapelle mit viel Freude gerne wieder auftreten wollen.

Wir haben Sie als Konzert- und Festpublikum sehr vermisst. Wie toll war es immer – ob in der Abtsberghalle oder auf dem Festplatz – Gelegenheit zu haben, um mit Nachbarn, Freunden und vielen Bekannten zu reden und das Glas zum Wohle zu heben, neue Musikfreunde zu begeistern, mit unseren alten Musikkollegen zu plaudern und einfach für Sie und für ein lebendiges Dorfleben unser Bestes zu geben – musikalisch wie auch als Gastgeber bei unseren verschiedenen Festen.

Ja, an diesem Sonntag wollen wir Erinnerungen wach rufen und Ihnen auf dem Rathausplatz und dem Schulhof des Schulmuseums für ehemals Großherzoglich Badische Schulen ein Sonntagskonzert der Premieren bieten, nämlich neben der Musikkapelle Zell-Weierbach werden wir in verschiedenartig besetzten Ensembles aufspielen. So ein Konzert hat es wohl in der 95-jährigen Musikvereinsgeschichte noch nie gegeben. Hoffentlich macht das Wetter mit und belohnt unser Üben.

Bitte kommen Sie frühzeitig und mit Mund- und Nasenschutz (bis zum Sitzplatz und beim Verlassen des Konzerts) entweder über die Schulstraße oder über die Rathausgasse zum Konzertplatz. Denken Sie vielleicht auch an einen Sonnenschutz und bringen Sie etwas für Ihren Durst mit. Sie werden durch Helfer des Musikvereins Zell-Weierbach empfangen. Am Eingang tragen Sie die gemäß Corona-Landesverordnung erforderlichen Daten (Vor- und Zuname, Adresse und Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) in eine Liste ein. Erst dann können Sie einen von uns aufgestellten unbesetzten Stuhl auswählen. Für Familien sind Bänke aufgestellt und entsprechend gezeichnet. Bitte halten Sie stets den vorgeschriebenen Abstand von 1,50 m zu anderen Personen ein. Wir halten auch ein Desinfizierungsmittel bereit. Bitte beachten Sie auch das Zutrittsverbot für Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen. Selbstverständlich werden die Besucherlisten von uns nach 4 Wochen vernichtet und keine Daten anderweitig verwendet. Da mittlerweile bis zu 250 Konzertbesucher (bei festen Sitzplätzen) möglich sind, werden wir die beiden Plätze mit hoffentlich mehr als 100 Sitzgelegenheiten ausstatten können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Musikalisch erwartet Sie in diesem etwa einstündigen Sonntagskonzert ein breit gefächertes Repertoire aus dem 19. Jhd. bis in die Jetztzeit. Zur Einstimmung aller Musiker spielen wir alte Bekannte, den Castaldo-Marsch und die beliebte Slavonicka-Polka. Dann kommt das Posaunentrio mit einem „Galopp“ zum Zuge, ehe der „Marsch“ von Jan Hudec (1808 – 1963) von den Klarinetten und Simone am Fagott (ihr erster Auftritt nach 7 Monaten Ausbildung) zu Gehör kommen wird. Georg Königer hat in der letzten Ensembleprobe zu diesem Stück bemerkt: „Das hört sich genauso an wie bei der alpenländischen Stubenmusik!“ „Ja, diese Musikstücke stammen tatsächlich aus solchen Besetzungen“, klärte Johannes Kurz, unser Dirigent, die Ensemblemitglieder auf. Vielleicht kommt auch bei Ihnen dieses Gefühl bei diesem Stück auf?

Danach gesellen sich noch unsere Flötisten und die Saxofonisten zum Ensemble und dann geht es richtig flott zu bei der „Tritsch-Tratsch-Polka“ von Johann Strauß. Das Blechbläserensemble wird auch mehrere Ohrwürmer zum Besten geben, ehe die Musikkapelle Zell-Weierbach einen traditionellen, stimmungsvollen Unterhaltungskonzertabschluss hinlegen wird.

Neugierig geworden? Wir freuen uns riesig auf Sie und auf viele Musikfreunde unserer Musikkapelle Zell-Weierbach.

Und nach dem Sonntagskonzert lassen Sie vielleicht die Küche kalt und reservieren Sie einen Platz in einer unserer hiesigen Gaststätten!

Ihr Musikverein Zell-Weierbach

Empfohlene Beiträge