Willkommen beim beliebten Zeller Datschkuchenfest des Musikvereins

Hier auf unserem schönen Rathausplatz in Zell-Weierbach (Schulstraße 1) wird an diesem Samstag, 8. September, Herbert Lenz, der Vorsitzende des Musikvereins Zell-Weierbach, bei hoffentlich warmem und trockenem Spätsommerwetter die Liebhaber des Badischen Datschkuchens, des Engelbräubiers und des Zeller Weines herzlich begrüßen. Das Zeller Datschkuchenfest beginnt um 16 Uhr.

Und ab dieser Zeit wird der gemauerte Holzofen am Taglöhnerhaus wieder angeheizt sein. Seine etwa 300 Grad heiße Hitze werden in wenigen Minuten die Badischen Datschkuchen knusprig braun backen, auf die sich schon ganz viele Freunde dieses badischen Traditionsbrotteigkuchens freuen. Wir bieten vegetarische Datschkuchen und Datschkuchen mit Speck, Zwiebeln und Käse (eben halt wie Sie es belieben). Die Teiglinge dazu liefert uns die örtliche Bäckerei Häfner.

Das Datschkuchenteam freut sich auf einen „heißen“ Abend, an dem die Schlange der Datschkuchenhungrigen ganz lange nicht abreißen möge. Hermann Siefert und Alois Königer werden die heiße, schweißtreibende Arbeit des Schießers am Holzbackofen übernehmen – das gibt anständig Durst!

Das zweite Küchenteam bereitet derweil Straßburger Wurstsalat, Wurstsalat und Schwartenmagensalat mit Brot zu. Die Salattunke dazu macht Ralf Vollmer nach dem Rezept seiner Großmutter an.

Zu dem Essen gehört auch das Trinken, die bekanntlich gemeinsam Leib und Seele zusammenhalten. Gute Zeller Qualitätsweine (Rotwein, Klingelberger und Müller-Thurgau) haben wir auf unserer Karte. Selbstverständlich darf das beliebte, süffige Engelbier Export aus dem Fass von der Privatbrauerei Engel aus Rastatt, das wir bei unseren kleineren Festen zapfen, nicht fehlen. Auch das Waldhaus Hefeweizen (in der Flasche), das bei unserem Weinfest im Juli so gerne getrunken worden ist, wie auch das Erdinger Alkoholfrei wird dabei sein. Wir haben auch Neuer – eher Reißer – im Angebot.

Freuen Sie sich auch auf Trendweine der Saison aus Zell-Weierbach, Fessenbach und Gengenbach, die Ulrike Weidt und Heinz Schütz am Weinstand kredenzen.

Übrigens, das im örtlichen Veranstaltungskalender für den 15. September angebotene Blockflötenfest und den Instrumentenwerbetag müssen wir aus internen Gründen nach hinten verschieben. Den neuen Termin werden wir nach dem Ende der Sommerferien bekannt geben.

Die Vorstandschaft, Dirigent Johannes Kurz und die Musikerinnen und Musiker wollen mit Freude und viel Engagement Ihnen ein echt tolles Zeller Datschkuchenfest bieten – wir alle freuen uns auf Sie und ihren Besuch auf unserem Zeller Datschkuchenfest. Herzlich willkommen!