Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/13/d28186289/htdocs/clickandbuilds/MusikvereinZellWeierbach/wp-includes/post-template.php on line 284

Wie war das mit dem Auftritt in Fischerbach?

Eine Woche vor unserem Weinfest rund ums Rathaus war die Musikkapelle Zell-Weierbach zu Gast beim Musikverein Fischerbach auf ihrem Strandfest an der Kinzig. Das war tatsächlich wortwörtlich zu nehmen. Auf dem breiten Dammbett stand ein 1000-Mann-Zelt, davor genügend Parkplätze und viel Platz für einen Bierstand und weiteren Ständen.

Ins Zelt eingetreten, war ein Drittel der Zeltbreite in der ganzen Länge des Festzeltes mit Theken und Arbeitsbereichen belegt – Kaffee und Kuchen, Bier- und Getränketheken, Essensbereich und am Schluss der Reinigungsbereich. Eine ganze „Armada“ von Musikerinnen und Musikern mit ihren einheitlichen Polohemden standen schon bereit, den wohl erwarteten Ansturm zu bewältigen. Wir wunderten uns ob der großen Mannschaft und dachten an unsere kleine nur mögliche Crew bei unseren Festen.

Gegen halb zwölf waren wir spielbereit – aber noch fast keiner hat sich ins riesige Festzelt verirrt. Kaum hatten wir das Frühschoppenkonzert eröffnet, trauten wir unseren Augen nicht! Wie von der Musik angelockt, kamen die Freunde des Kinzigstrandfestes ins Festzelt geströmt und besetzten Platz um Platz. Schätzungsweise mindestens 500 Festbesucher waren da, lauschten der Musik, plauderten und wollten zu Mittag essen. Und wie flott das ging, egal ob Hähnchen vom Grill, Steak oder anderen leckeren Sachen – die Fischerbacher Musiker am Grill und an den Bratpfannen kannten ihr Geschäft! Es war von der Bühne aus zuzusehen, wie super alles wie am Schnürchen, auch mit den zahlreichen vereinseigenen Bedienungen, ablief.

Wir hatten ein gut gemischtes Musikprogramm mitgebracht. Moderne Potpourris, Märsche und Polkas gaben wir zum Besten. Hit unseres Unterhaltungskonzerts war der Aufmerksamkeit nach mit Sicherheit die allseits bekannte Polka „Böhmischer Traum“. Aber auch “Children of Sanchez“, das wir beim diesjährigen Frühjahrskonzert darboten, ließ das Festzelt stiller werden wegen der besonderen Rhythmen und der verschiedenen Solis.

Um halb zwei durften wir unserer Nachfolgekapelle ein voll besetztes Festzelt übergeben. Wir hatten nun Zeit, auch die Festküche, aber nicht nur diese, zu testen.

Vor so einem großen Publikum zu spielen, das hat uns viel Freude gemacht. Erinnerungen wurden geweckt an die Zeit in den 60-er und 70-er Jahren, als auch in Zell-Weierbach solche Festzelte die Menschen magnetisch anzogen hat und Frühschoppenkonzerte ihrem Namen noch gerecht geworden sind und um 10 Uhr oder direkt nach der Kirche begannen. Bestimmt können sich die Älteren unter uns noch an diese Zeit erinnern.

Am 14. August wird traditionsgemäß wieder ein Blechquartett aus unseren Reihen den Gottesdienst an der Schönstattkapelle anlässlich Mariens Aufnahme in den Himmel musikalisch begleiten.

Alle anderen Musikerinnen und Musiker und die Vorstandschaft gönnen sich eine kleine Verschnaufpause, ehe es an die Organisation und Durchführung unseres Zeller Datschkuchenfestes am Samstag, 7. September, ab 16 Uhr auf dem Rathausplatz geht.

Wir wünschen Ihnen allen einen schönen Urlaub.

Ihr Musikverein Zell-Weierbach