Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/13/d28186289/htdocs/clickandbuilds/MusikvereinZellWeierbach/wp-includes/post-template.php on line 284

Weiterhin Kontinuität in der Vereinsspitze

In der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Zell-Weierbach in der vergangenen Woche haben die anwesenden Mitglieder Ralf Vollmer als 2. Vorsitzenden und Musikervorstand sowie Georg Königer als Schriftführer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Kassenprüfer Kathleen Königer und Thorsten Litterst hatten keine Gegenkandidaten. Vorsitzender Herbert Lenz dankte allen Gewählten für die Bereitschaft, auch weiterhin ihre Zeit und ihr Wissen zum Wohle des Musikvereins einzusetzen.

Nach der Eröffnung der Jahreshauptversammlung durch die fast vollzählige Musikkapelle Zell-Weierbach begrüßte der Vorsitzende die Vereinsmitglieder und Gäste, ehe danach mit dem Kameradenlied der Musikkapelle Zell-Weierbach den 10 im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht worden ist.

In seinem Rechenschaftsbericht als 1. Vorsitzender ging Herbert Lenz besonders auf die gravierenden, zukunftsweisenden Veränderungen im Jugendbereich SoundFabrik ein (siehe die Ausführungen des Jugendteams im letzten Gemeindemitteilungsblatt hierzu) und bedankte sich nochmals bei der Volksbank in der Ortenau und beim DHB Zell-Weierbach für ihre großzügigen Spenden zugunsten der Jugendarbeit im Musikverein. Er erwähnte, dass Hannah Blattner im Rahmen des Frühjahrskonzerts 2019 für das Bestehen der Prüfung des Blasmusikverbandes zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold geehrt werden wird. Sein besonderer Dank galt auch Dirigent Johannes Kurz, den Musikerinnen und Musikern, der Vorstandschaft und dem Jugendteam für den tollen Zusammenhalt und den Helferinnen, Helfern und Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung des Musikvereins. Abschließend hat Herbert Lenz auf das Jubiläum des 50. Jahreskonzerts des Musikvereins Zell-Weierbach hingewiesen, das am 6. April in der Abtsberghalle gegeben und mit Titeln aus den vergangenen 50 Jahren und neuen Werken bestückt sein wird.

Auch Ralf Vollmer, 2. Vorsitzender und Musikervorstand, zollte den Aktiven (Dirigent, Musikkapelle, Vorstand und Jugendteam) Respekt und Dank. Auch den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern galt ebenfalls das gesagte. Bei der Mannschaftsstärke von etwa 25 Musikern kommt es bei den Auftritten auf jeden einzelnen an. Die Musikfreunde von der Musikkapelle Kippenheim und Holger Kelsch sind bei den Auftritten kaum wegzudenken und bereichern die Qualität der Auftritte – 15 an der Zahl. Mit 45 Proben und zwei Probewochenenden bereitete Dirigent Johannes Kurz die Musiker auf das anspruchsvolle Frühjahrskonzert 2018, die Unterhaltungskonzerte und auf den Gedenkgottesdienst eingehend und konstruktiv vor. „Johannes Kurz stellte wieder ein hervorragend gemischtes und musikalisch vielen Erwartungen gerecht werdendes Konzertprogramm zusammen“, so Ralf Vollmer in seinem Rechenschaftsbericht. Auch das Jubiläumskonzert stellt an die Musikerinnen und Musiker wieder sehr große Herausforderungen, die in zahlreichen Proben und zwei Probewochenenden angegangen werden.

Schriftführer Georg Königer ließ zunächst wichtige Meilensteine der vergangenen Jahreshauptversammlung als Ausgangslange für das Jahr 2018 Revue passieren. In 10 (Gesamt-)Vorstandsbesprechungen sind 2018 neben den wiederkehrenden Punkten insbesondere die Intensivierung der musikalischen Schulpartnerschaft mit der Weingartenschule und die Umsetzung der Jugendarbeit gemäß dem neuen Ausbildungskonzept und die daraus erforderlichen werdenden Beschlüsse  grundlegende Sitzungsthemen gewesen. Auch der Ersatz für die stark ins Alter gekommene Festbühne am Rathausplatz nahm viele Stunden in den Sitzungen ein. Ein anderer Beschluss ist, dass sich der Musikverein Zell-Weierbach für Migration einsetzt, indem wir Blockflötenunterricht für Migrationskinder anbieten, auch wenn dies nicht kostendeckend sein wird. Des Weiteren wurde das Frühjahrskonzert 2018 und die Auftritte im Jahre 2018 sowohl der Musikkapelle wie auch der in kleinen Besetzungen umrissen sowie die Vereinsfeste kurz kommentiert. Der Musikverein hatte zum Jahresbeginn 391 Mitglieder (2018: 403), von denen 92 als Aktive zählen (30 Musiker (erweiterter Musikerkreis), 24 Musikschüler und 33 Blockflötenschüler sowie 5 Beisitzer aus der Gesamtvorstandschaft).

Zum Abschluss seines Rechenschaftsberichts bedankte sich der Schriftführer im Namen des Musikvereins bei der Ortsverwaltung Zell-Weierbach und dem Gemeindeteam für die Veröffentlichung unserer Berichte und Titelseiten. Ein großes Dankeschön geht an Andreas Königer, der sich um die Aktualität der Homepage des Musikvereins (www.mvzw.de) und um die grafischen Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit eingehend kümmert wie z. B. um die Titelseiten, das Konzertprogrammheft und die verschiedenen Plakate. Georg Königer bedankte sich auch bei Regina Heilig für die OT-Berichte über das Vereinsgeschehen.

Ihr Musikverein Zell-Weierbach