Nun ist Lara die jüngste in unserer Musikkapelle Zell-Weierbach

Mit dem Bronzenen Leistungsabzeichen am 10. November und der erste Auftritt im großen Orchester, der Musikkapelle Zell-Weierbach, am 11. November hat sich Lara Groß selbst ein Geburtstagsgeschenk erarbeitet und löst Hannah Blattner als jüngstes Mitglieder der Musikkapelle ab.

Wie Lara, hat auch Kathleen Königer aus der Erwachsenenbläserklasse der Musikschule Offenburg die Prüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze bestanden. Kathleen spielt bereits seit einem Jahr in unserer Musikkapelle Zell-Weierbach mit. Der Musikverein Zell-Weierbach gratuliert beiden ganz herzlich für diese tolle Leistung.

Schon als kleines Kind hat Lara gerne Papa Klarinette spielen hören, sprudelt es aus ihr heraus. Schon recht früh lag sie den Eltern in den Ohren, ein Instrument spielen zu dürfen. Schließlich war sie alt genug, bei Dagmar Reister die Blockflöte zu erlernen. Ihre Lehrerin war sehr zufrieden mit dem Fortschritt und mit etwa 10 Jahren stieg sie auf das Altsaxophon um. Was sie in den drei Jahren Ausbildung an der Musikschule Offenburg bei Herrn Raus drauf bekommen hat, darüber haben die Musiker bereits in den ersten Proben im großen Orchester gestaunt – einen sauberen, schönen Ton und man hört sie auch, sie traut sich.

Bei der Vorbereitung zur Prüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze hat Herr Raus Lara sehr unterstützt, nicht nur in der Spieltechnik, Ausdrucksweise und dem Spielen vom Blatt sondern auch in Theorie und Gehörbildung. Beim Vorspielen zum bronzenen Jungmusikerleistungsabzeichen hat sie sehr gerne das Stück „Foxtrott“ als Pflichtstück gespielt und auch das Vom-Blatt-Spielen fand sie cool. Natürlich war sie zunächst sehr aufgeregt, gestand sie.

Als am Samstag spätnachmittags das Ergebnis feststand und Hannah Blattner vom Jugendteam ihr zum Bestehen des Jungmusikerleistungsabzeichens in Bronze gratulierte, war ihr ein Stein vom Herzen gefallen und die Freude über das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze rießig. Papa und Mama gratulierten ihr vom Guggenmusikfest aus und verrieten ihr, dass sie sehr stolz auf sie seien. Ralf Vollmer, Musikervorstand und ebenfalls aktiv auf dem gleichen Fest, gesellte sich gerne zu den Gratulanten. Derweilen feierten Lara zuhause zusammen mit Oma und Opa diese tolle Leistung.

 

 

Tags darauf, am 11.November, erlebte Lara die zweite Premiere, auf die sie schon lange hingearbeitet und sich gefreut hat – den ersten  Auftritt mit der Musikkapelle Zell-Weierbach.in der Weingartenkirche anlässlich des Gedenkgottesdienstes. Es war cool, meinte sie. Viele Ministranten, die sie kannte, haben sichtlich gestaunt, sie schon bei den Großen mitspielen zu sehen. Sie ist sehr stolz darauf, es in ihrem noch jungen Musikantenleben schon zu etwas gebracht zu haben.

Lara ist glücklich, endlich im großen Orchester spielen zu dürfen, denn da gehen alle cool mit ihr um und sind nicht streng mit ihr. Sie darf auch Fehler machen ohne kritisiert zu werden – und sie darf auch zwischendurch einen Witz machen. Herzlich willkommen in unserer Musikkapelle!

Am 2. Dezember hat Lara nochmals einen Auftritt mit dem FeZ-Orchestra beim FeZ-Konzert um 14 Uhr in der Abtsberghalle. Auch die Blockflötenkinder von Fessenbach und Zell-Weierbach haben beim gleichzeitigen Nikolauskonzert ihre großen Auftritte in der Abtsberghalle. Freuen Sie sich auf die vielartigen Leistungen der Kinder und Jugendlichen und belohnen Sie dies durch Ihren Besuch des FeZ- und Nikolauskonzerts am 1. Advent in der Abtsberghalle.