In zwei Wochen gibt es wieder badischer Datschkuchen von der Musik

Am Vorabend zu Mariä Himmelfahrt, wie wir Maria Aufnahme in den Himmel traditionell nennen, haben 5 Musiker – Heinz Schütz, Wilfried Ehrhard, Herbert Lenz, Axel Siefert und Wolfram Reister – vom Musikverein Zell-Weierbach die heilige Messe an der Schönstattkapelle musikalisch gestaltet. Trotz unserer Sommerpause waren sie gut im Ton und Zusammenspiel, denn sie haben sich zu Hause Ansatz angeblasen und auch miteinander geprobt. Das Meditationsstück zur Kommunion war durch die Musiker gut intoniert und lud zur Andacht ein. Dass den Fünfen danach der Wurst- und Käsesalat gut gemundet hat, zusammen mit einem wohlverdienten Glas Wein, braucht eigentlich nicht gesagt werden. Der Musikverein und die Messebesucher danken dem Quintett ganz herzlich für ihr Mitwirken an der heiligen Messe inmitten von Leuten und den früh heranreifenden Trauben.

In zwei Wochen, bei unserem Zeller Datschkuchenfest am Samstag, 8. September, werden die Musikerinnen und Musiker Sie anstatt mit Musik insbesondere mit herzhaft knusprig gebackenen badischen Datschkuchen verwöhnen. Der Holzbackofen am Taglöhnerhaus wird wieder fachmännisch angefeuert werden. Das Datschkuchenteam wird die Teiglinge der Bäckerei Häfner gemäß Ihrer Auswahl belegen und im heißen Ofen ausbacken. Da kann man heute schon sagen: „Wohl bekomm’s!“

Zum Vesper bieten wir gerne auch Wurstsalat und Straßburger Wurstsalat sowie Schwartenmagensalat mit Brot an. Neben den guten Zeller Qualitätsweinen präsentieren wir am Weinstand einige gängige Weine aus Zell-Weierbach, Fessenbach und Gengenbach.

Bestimmt sind schon viele Besucher unseres Zeller Datschkuchenfestes zu Liebhabern des süffigen Engelbräubiers aus Rastatt geworden. Wir haben wieder genug davon geordert, damit Ihr Durst gelöscht werden kann. Dazu haben wir in der Flasche das Waldhaus Hefeweizen und das Erdinger Alkoholfrei.

Der Festplatz ist hinter dem Zell-Weierbacher Rathaus. Das Zeller Datschkuchenfest beginnt um 16 Uhr. Herzliche Einladung dazu.