Die ABBA-Schlager – das Lieblingsstück der Musikkapelle beim Frühjahrskonzert 2018

Am vergangenen Wochenende haben die Musikerinnen und Musiker der Musikkapelle Zell-Weierbach noch einmal so richtig ran gelangt beim Probenwochenende von Freitag bis Montag und die Interpretation der 8 Musikstücke des Frühjahrskonzerts 2018 auf die Zielgerade gebracht. Dabei haben Dirigent Johannes Kurz und die Musikkapelle 14 Stunden lang hart an den Musikstücken gearbeitet und viele Ohrwürmer in den Stücken herausgearbeitet.

Am Freitag und Samstag standen das Einüben, Feilen und die Interpretation der Vorstellungen des Komponisten und des Arrangeurs an einzelnen Stellen der Musikstücke im Fokus. Dirigent Johannes Kurz hat sich bereits weit im Vorfeld umfassend kundig gemacht und seine jahrelange und vielseitige musikalische Erfahrung sowie die Erkenntnisse aus seinem Studium des Dirigierens bei der Auswahl der Musikstücke eingebracht. Er hat die Partituren der einzelnen Musikstücke Note für Note und in allen Registern für sich einstudiert. Dies ermöglicht ihm, das Konzert quasi auswendig dirigieren, um sich voll und ganz auf das Geben der Einsätze für die Musiker an diffizilen Stellen in den Stücken und auf die Deutung und Auslegung der Musikstücke konzentrieren zu können. Sie dürfen gewiss sein, dass Sie die persönliche Note, die Dirigent Johannes Kurz durch die Musikkapelle Zell-Weierbach den einzelnen Musikwerken geben wird, werden hören, sehen und manchmal sogar fühlen können. Mit einer reichhaltigen, aber eindeutigen Bildsprache vermittelt Johannes Kurz den Musikern, wie aus gedruckten Noten wohlgeformte, hörbare Impressionen entstehen, die Sie als Konzertpublikum begeistern werden.

Am Sonntagmorgen und am Montagabend spielte die Musikapelle Zell-Weierbach die Musikstücke im Ganzen durch und manch einer hat gemerkt, wo es noch Übungsbedarf gibt und auf welche Stellen man noch wesentlich mehr Konzentration legen muss. Das Frühjahrskonzert im Durchlauf hört sich nun schon sehr gut an und wird in den letzten Proben vor dem Konzert noch an Farbe und Klangemotionen zulegen.

Lassen Sie sich von Dirigent Johannes Kurz und der Musikkapelle Zell-Weierbach überraschen und begeistern. Freuen Sie sich auf ein klangvolles und vielseitiges Frühjahrskonzert 2018 des Musikvereins Zell-Weierbach.

Wie bereits die Überschrift anzeigt, ist das absolute Lieblingsstück der Musikerinnen und Musiker „ABBA Gold“. Lauter Ohrwürmer, die Popsongs von ABBA: „Dancing“ Queen“, „Mamma Mia“, „Fernando“ und „The winner takes it all“. Das Herzblut der Musiker werden sie spüren, wenn diese Schlager aus den 1970-er Jahren am Schluss des Konzerts über die Bühne „fegen“. Wetten, dass Sie bei so viel Ohrwurmmusik nicht still auf Ihren Stühlen sitzen bleiben werden, sondern mitsummen, mitsingen und mitswingen werden!

Karten können Sie gerne im Vorverkauf für 8 Euro (Abendkasse 10 Euro) erstehen bei der Postagentur Junker und bei der Bäckerei Häfner in Zell-Weierbach, bei der Volksbank Ortenau- Beratungscenter Oststadt (Moltkestraße), bei den Musikern selbst oder lassen Sie die Karten an der Abendkasse hinterlegen (Tel. 0781/38910). Übrigens, bei uns haben Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre freien Eintritt.

Der Musikverein Zell-Weierbach lädt Sie vor dem Konzert gerne zu einem Glas Prinz Offo-Sekt zur Einstimmung auf einen erwartungsvollen Konzertabend ein.

Herzliche Einladung zu unserem Frühjahrskonzert 2018.