Herzlich willkommen!!!

News:

Wir spielen Dienstag in Ebersweier beim Sommerabendhock

Der Musikverein Ebersweier lädt in den Sommermonaten die Bevölkerung von Ebersweier und Umgebung und die Feriengäste einmal im Monat zu ihrem Sommerabendhock ein. Für Dienstag, den 2. August, hat der Musikverein Ebersweier dieses Mal unsere Musikkapelle Zell-Weierbach für das Unterhaltungskonzert auf dem Sommerabendhock eingeladen. Unserem Gegenbesuch kommen wir gerne nach und freuen uns, bei diesem Dorfhock zur Unterhaltung der Gäste aufspielen zu dürfen. Der Sommerabendhock findet zwischen der Alten Schule und dem Ebersweirer Rathaus (Wiesenstraße) statt. Wir werden ab 19 Uhr für etwa 2 Stunden unser Bestes geben und ein buntes Programm mit traditioneller und modernerer Musik bieten. Vielleicht dürfen wir auch Sie dort begrüßen! Uns würde es riesig freuen. Wie der Musikverein im Internet schreibt, findet der Sommerabendhock nur bei gutem Wetter statt.

Danach gehen wir freudig in die Musikerferien. Wir wünschen allen Musikerinnen und Musikern und auch Ihnen allen schöne, erholsame und kraftschöpfende Urlaubstage daheim oder in der Ferne.

Zur ersten Musikprobe treffen wir uns dann wieder am 9. September. Tags darauf, am Samstag, den 10. September, soll es wieder hoch her gehen in unserem Zell-Weierbach. Wir laden Sie jetzt schon recht gerne zu unserem traditionellen Datschkuchenfest hinter das Rathaus ein. Es wird bestimmt ein einmaliges Fest werden, denn die Musikgesellschaft Harmonie Appenzell, die Appenzeller Blasmusikkapelle – Freunde unseres 2. Vorstandes Ralf Vollmer – hat sich für ein Platzkonzert angesagt. Einige der Musiker kennen Zell-Weierbach bereits durch die Guggenmusikfeste und daher haben sie gerade hier bei uns ihr Ausflugsziel ausgewählt, um mit uns so richtig feiern zu können. Zeigen wir, wie wir bei leckeren Speisen und Getränken unter Freunden toll feiern können!

Einen beeindruckenden Auftritt in Rammersweier hingelegt

Die Sonne hoch am Himmelszelt brannte auf den Festplatz vor der Winzergenossenschaft Rammersweier nieder. Die Mitglieder der Musikkapelle Zell-Weierbach hatten eigentlich alle großes Glück und saßen im Schatten des Gebäudes der Winzergenossenschaft. Auch die Festgäste suchten nach schattigen Plätzen an der Gebäudemauer oder unter Sonnenschirmen. Wer die Musik nicht unbedingt direkt erleben wollte, suchte Zuflucht in der kühlen Kelterhalle. Wir hatten ja unseren fixen Platz und machten das Beste draus. Mit dem Castaldo-Marsch eröffneten wir das Unterhaltungskonzert am späten Nachmittag und setzten unser Programm mit volkstümlichen Weisen fort. Den Zuhörerinnen und Zuhörern, darunter auch viele Zeller Freunde der Musikkapelle, gefiel es. Mit den Gilbert O’Sullivan-Melodien schweiften wir ins Moderne ab um anschließend wieder mit der Slavonicka-Polka ins Volkstümliche zurückzukehren. Wir haben gar nicht gewusst, dass es zum Trio der Polka einen Text gibt. Mitglieder der Musikkapelle aus dem schwäbischen Horgen bei Rottweil kannten ihn und freuten sich über die unerwartete Gelegenheit, mitsingen zu dürfen. Das „Simon and Garfunkel-Medley“ und die Melodien von dem legendären Musiker Santana, in denen Jessica Walti mit dem Altsaxophon ihr Können unter Beweis stellte, waren heiße Ohrwürmer. Dass nicht nur die Horgener Musikanten, sondern auch wir singen können, zeigten wir beim Schwarzwaldmusikanten-Marsch und insbesondere bei der Schwarzwaldmarie. Bei der Zugabe passten die Schwaben und umso mehr sangen die Nesselrieder Musikkameraden mit der rechten Hand am Herz mit, denn das Mitsingen des Badner Liedes wär von einem Schwaben wohl zu viel verlangt. Frohen Herzens übergaben wir danach den Dirigentenstab an die Musikkapelle Nesselried, die am frühen Abend mit ihren Weisen das Festpublikum gut unterhielt.

Unser letzter Auftritt vor unseren Sommerferien wird am Dienstag, den 2. August, in Ebersweier sein. Dort wollen wir ab 19 Uhr auf dem Sommerabendhock die Gäste musikalisch verwöhnen. Vielleicht sind auch Sie dabei?


Besuchen Sie:

Mit freundlicher Unterstützung